Schweizer Marathon-Trio für Rio nominiert

Das Schweizer Olympische Komitee Swiss Olympic hat die drei Marathonläufer Maja Neuenschwander, Tadesse Abraham und Christian Kreienbühl für die Olympischen Spiele 2016 nominiert und ist damit dem Antrag des Schweizer Leichtathletikverbandes Swiss Athletics gefolgt. Neuenschwander hatte das Schweizer Limit von 2:33 Stunden gleich zweimal unterboten, unter anderem bei ihrem Schweizer Rekord von 2:26:49 Stunden in Berlin. Kreienbühl knackte das Limit ebenfalls beim Berlin Marathon und blieb drei Sekunden unter der geforderten Marke von 2:14 Stunden. Tadesse Abraham markierte in Seoul in 2:06:40 Stunden einen neuen Schweizer Rekord und schrammte haarscharf am Europarekord vorbei.