Chris Solinsky beendet Karriere

Der US-amerikanische Mittel- und Langstreckenläufer Chris Solinsky hat sein Karriereende verkündet. Der 31-Jährige, dessen beste aktive Zeit fast sechs Jahre lang zurück liegt, kämpfte seit einer Operation im Herbst 2011 ständig mit Verletzungen und kam nie wieder auf die große Wettkampfbühne zurück.
Seinen besten Wettkampf absolvierte Solinsky 2010 in Stanford, als er als erster nicht in Afrika geborener Läufer aller Zeiten über 10.000m unter 27 Minuten absolvierte. Mit seiner Zeit von 26:59,60 Minuten liegt er auf Rang 48 der ewigen Bestenliste und wurde nur von einem Nicht-Afrikaner überflügelt: Galen Rupp. Seine Bestleistung über 5.000m von 12:55,53 Minuten, gelaufen 2010 in Stockholm, ist ebenfalls die zweitbeste Leistung eines nicht in Afrika geborenen Läufers aller Zeiten, hinter dem deutschen Olympiasieger von 1992, Dieter Baumann.