Kaya gewinnt Halbmarathon in Istanbul

Der für die Türkei laufende Türke Ali Kaya hat beim Halbmarathon in Istanbul seinen ersten Sieg in einem internationalen Straßenlauf gefeiert. „Es fühlt sich sehr, sehr gut an“, jubelte der 23-Jährige, der eine für europäische Verhältnisse sehr starke Zeit von 1:00:16 Stunden auf den Asphalt zauberte. Damit ließ Kaya Weltrekordhalter Zersenay Tadese und die Kenianer Leonard Langat und Leonard Komon hinter sich.
Bei den Damen siegte Violah Jepchumba, die in Prag Anfang April die sensationelle Weltjahresbestleistung von 1:05:51 Stunden aufgestellt hatte, in einer Zeit von 1:08:18 Stunden vor den Äthiopierinnen Meskerem Assefa und Amabe Gobena.