Äthiopier Kebede und Abshero Favoriten in Rotterdam

Tsegay Kebede und Adele Abshero sind die großen Namen beim Rotterdam Marathon am kommenden Sonntag. Beide Läufer haben beachtliche persönliche Bestleistungen, die größten Erfolge liegen jedoch bereits einige Marathons zurück. Kebede hat unter anderem zweimal den London Marathon gewonnen, Abshero absolvierte sein Marathon-Debüt in Dubai 2012 in einer Zeit von 2:04:23 Stunden.
Sowohl Kebede als auch Abshero wollen sich mit einem guten Auftritt auf der bekannt schnellen Strecke in der holländischen Hafenstadt für eine Nominierung in das Olympische Marathon-Aufgebot der Äthiopier bewerben. Das wird allerdings nicht einfach, denn drei ihrer Landsleute sind in diesem Jahr bereits unter 2:05 Stunden gelaufen.
Mit dem Kenianer John Mwangangi, seinen Landsleuten Mark Kiptoo, Matthew Kisorio und Lani Rutto sowie den Äthiopiern Bazu Worku und Limenih Getachew sind weitere sehr starke Läufer am Start, was auf ein schnelles Rennen hoffen lässt. 17.000 Läuferinnen und Läufer werden in Rotterdam über die Marathon-Distanz an den Start gehen.