Linz Marathon erwartet neuerlichen Teilnehmerrekord

© Linz Marathon / Klaus Mitterhauser

© Linz Marathon / Klaus Mitterhauser
© Linz Marathon / Klaus Mitterhauser
Der 15. Linz Marathon eröffnet auch heuer wieder den Marathon-Frühling in Österreich und setzt sich wie immer hohe Ziele: Der in die Jahre gekommene Streckenrekord den Ukrainers Oleksandr Kuzin, der bei 2:07:33 Stunden liegt, soll gebrochen werden. Ein Rekord ist den Oberösterreichern aber bereits fix: Die Teilnahmezahlen konnten erneut gesteigert werden, inklusive der Nachmeldungen am Wochenende sollen knapp 20.000 Läuferinnen und Läufer an der zweitgrößten Marathon-Veranstaltung Österreichs teilnehmen.

Kenianer in Favoritenstellung

Athletenkoordinator Viktor Röthlin hat ein illustres Starterfeld zusammengestellt, das bei den Herren von Edwin Koech angeführt wird. Der 28-Jährige war zu Jahresbeginn als Pacemaker beim Dubai Marathon für das Weltrekordtempo über die ersten 30 Kilometer mitverantwortlich. Sein höchst umstrittener, italienischer Trainer Claudio Berardelli, der seit dem Dopingfall seiner Athleten Rita Jeptoo im Kreuzfeuer der Kritik steht, schickt seinen Schützling mit der Empfehlung einer Zeit von 2:07 Stunden nach Österreich. Seine Bestleistung liegt bei einer Zeit von 2:09:04 Stunden, gelaufen vor eineinhalb Jahren in Ljubliana.
Der schnellste Mann im Rennen laut Zeitenliste ist Koechs Landsmann Nickson Kurgat, der 2014 in Chunchon eine Zeit von 2:07:11 Stunden gelaufen ist. Ebenfalls bereits unter 2:08 Stunden gelaufen ist Philemon Baaru – und zwar 2012 in Kosice. Mit Neuling Felix Kimutai ist ein vierter Kenianer im Elitefeld, das von der Anwesenheit von gleich vier Pacemakern profitieren soll. Darunter befinden sich mit Duncan Koech auch ein bekannter Name, der in Köln bereits unter 2:08 Stunden gelaufen ist.
Bei den Damen stecken zwei Äthiopierinnen in der Favoritenrolle. Ayelu Geda, Siegerin des Rom Marathon 2014, hat eine Bestleistung, die um drei Minuten unterhalb jener ihrer Landsfrau Halima Beriso liegt.

Im Jahr nach dem ÖLV-Rekord

Ein Höhepunkt im Rahmen des Linz Marathon ist der Start von Andrea Mayr im Halbmarathon. Im Vorjahr hat die 36-Jährige mit ihrem Österreichischen Rekord im Halbmarathon für den Höhepunkt schlechthin beim Linz Marathon gesorgt. Für die Lokalmatadorin geht es in Linz darum, auf dem Weg zu den Olympischen Spielen von Rio im Marathon einen schnellen Frühjahrs-Halbmarathon zu laufen.
Linz Marathon