Laut Informationen des ORF wird Marathonläufer Lemawork Ketema am 17. April am Hamburg Marathon teilnehmen und dort einen Versuch unternehmen, das Olympia-Limit von 2:14 Stunden zu unterbieten. Sollte das gelingen, wäre der Äthiopier für seine Wahlheimat Österreich in Rio de Janeiro startberechtigt. Davor möchte der 33-Jährige entweder in Mödling oder in Paderborn einen Halbmarathon laufen, um das EM-Limit von 1:04:40 Stunden zu knacken.