Russland weiterhin suspendiert

Auch nach dem IAAF-Kongress am vergangenen Wochenende in Monte Carlo bleibt der russische Leichtathletikverband vorläufig suspendiert. Laut IAAF-Präsident Sebastian Coe gebe es aktuell keinen Anlass, den Ausschluss aufzuheben. Eine endgültige Entscheidung soll es das IAAF-Council im Mai fällen.
Gleichzeitig sprach Coe in Monaco eine ernsthafte Warnung an die nationalen Verbänden von Äthiopien, Kenia, Marokko, Ukraine und Weißrussland aus. Der afrikanische Leichtathletikverband beschwerte sich bereits öffentlich gegen diese Ansage.