Marathon-Debüt mit Olympia im Hinterkopf

© VCM / FinisherPix

„Der Marathon ist das, wo ich immer hinwollte!“ Das sind die Worte von Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr), denen am 10. April auch Taten folgen sollen. Denn der Oberösterreicher plant beim Vienna City Marathon seinen Debütlauf über die Traditionsdistanz und fasst sich für dieses Unternehmen hohe Ziele.

Valentin Pfeil agierte beim Vienna City Marathon vor zwei Jahren als Pacemaker für Roman Weger. © VCM / FinsherPix
Valentin Pfeil agierte beim Vienna City Marathon vor zwei Jahren als Pacemaker für Roman Weger. © VCM / FinsherPix
Olympia im Blick

„Ich will das Olympia-Limit ernsthaft probieren und im Ziel beim Burgtheater wissen, dass ich alles gegeben habe“, kündigt der 27-Jährige an. „3:10 Minuten pro Kilometer ist das nötige Tempo und so werde ich auch anlaufen“, weiß er um die Herausforderung einer Endzeit unter 2:14 Stunden. Pfeil, der zuletzt beim Halbmarathon in Barcelona eine neue deutliche persönliche Bestleistung erzielt hatte, ist damit der heimische Star bei der größten Aktivsportveranstaltung Österreichs. Bis dahin verbringt er die Zeit im italienischen Viareggio, wo er sich bestmöglichst auf das neue Abenteuer vorbereiten möchte. „Ich bin 27, mein Kopf ist frisch, meine Stimmung positiv“, zeigt sich der Oberösterreicher zuversichtlich. „Sollte es sich mit Rio nicht ausgehen, möchte ich im Herbst einen zweiten Marathon laufen. Ich will noch länger aktiv sein und danke auch an Marathon-Europameisterschaften und an Olympia 2020.“

„Tolle Atmosphäre“

„Wien ist ganz besonders. Ich kenne die Strecke in- und auswendig und hoffe, dass ich vor allem auf den letzten Kilometern viel von der Stimmung mitnehmen kann. Deshalb will ich hier laufen, weil ich weiß, wie toll die Atmosphäre ist.“
Neben Pfeil werden auch Christian Robin (LC Villach) und die vierfache Staatsmeisterin Karin Freitag (LG Decker Itter) die rot-weiß-roten Fahnen beim Vienna City Marathon hochhalten. Trotz ihres Antretens in Wien möchte die in Tirol lebende Steirerin drei Wochen später ihre Serie an Staatsmeistertiteln im Rahmen des Salzburg Marathon fortsetzen.
Vienna City Marathon