Halbmarathon in Kenia endet im Chaos

Die 25. Auflage des Discovery Halbmarathon in Eldoret geht in die Geschichte des kenianischen Laufsports ein, allerdings nicht mit erfreulicher Note. Durch gravierende Mängel bei der Durchführung des Rennens, das vom bekannten italienischen Arzt Gabrielle Rosa organisiert und finanziert wird, wurden die Spitzenläufer von der völlig verunsicherten Rennleitung fehlgeleitet und nach bereits 21 Kilometern auf eine weitere, drei Kilometer lange Runde geschickt. Als einzige Athleten deswegen ihr Rennen beendeten, blieb den Veranstaltern nichts anderes übrig, als das Rennen abzubrechen und keinen offiziellen Sieger auszurufen. „Wenn wir im nächsten Jahr nicht wieder auf der alten Strecke laufen, bin ich nicht mehr dabei“, drohte ein furioser Rosa.
Keine Zweifel gab es im Rennen der Damen über 10 Kilometer, das Edith Chelimo in einer Zeit von 33:26 Minuten vor Jane Jelagat und Pascalia Jepkorir gewann.