RUSADA kooperiert mit UK Anti-Doping

Die russische Anti Doping Agentur RUSADA wird in den kommenden Monaten mit der britischen Anti Doping Agentur UK Anti-Doping zusammenarbeiten. „Im Rahmen dieser Kooperation werden beide Agenturen gemeinsam die Athleten auswählen, die getestet werden sollen, und auch gemeinsam die Labore bestimmen, in denen diese Tests analysiert werden“, erklärt Natalia Zhelanova, Anti-Doping-Beraterin des russischen Sportministers Vitaly Mutko, die von einer zeitlich befristeten Zusammenarbeit sprach.
Damit will der russische Sport ein Zeichen der Reformierung in der landesinternen Anti-Doping-Arbeit setzen. Das Testlabor in Moskau wurde nach der Veröffentlichung des WADA-Berichts im November von der Welt Anti Doping Agentur suspendiert. Der russische Leichtathletikverband ist aktuell von allen internationalen Wettkämpfen ausgeschlossen.