Ketema wird Österreicher

Der äthiopische Marathonläufer Lemawork Ketema Weldearegaye (team2012.at) hat Mitte dieser Woche auf Beschluss des Ministerrates die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten und kann daher ab nun für das österreichische Leichtathletik-Nationalteam an den Start gehen.
Der Sieger des Graz Marathon 2014 war nach seinem Auftritt beim Salzburg Marathon 2013 nicht in seine Heimat zurückgekehrt und hat im Flüchtlingsquartier im niederösterreichischen Greifenstein Unterkunft gefunden. Wenig später wurde sein Antrag auf politisches Asyl anerkannt. Die Marathon-Bestleistung des 30-Jährigen liegt bei einer Zeit von 2:14:23 Stunden, erzielt heuer beim Rio de Janeiro Marathon, der nicht auf der identischen Strecke gelaufen wird wie der kommende Olympische Marathon. Zum Olympia-Limit fehlen ihm damit noch 23 Sekunden.