Michael Schmid beendet seine Karriere

„Bis zuletzt habe ich auf ein erfolgreiches Comeback gehofft. Nach einer Knöchelverletzung im Herbst habe ich gewusst, dass nun der richtige Zeitpunkt gekommen ist, das Kapitel Leistungssport abzuschließen und alle damit verbundenen Ziele und Träume loszulassen“, schreibt Michael Schmid (LCAV Jodl Packaging) in einem Dankschreiben an den Österreichischen Leichtathletikverband ÖLV. Damit zieht der 31-Jährige einen offiziellen Schlussstrich unter seine Laufbahn, nachdem er in den letzten Jahren von der Bildfläche verschwunden war.
Sein erfolgreichstes Jahr war das Sportjahr 2010, als er in Zusammenarbeit mit Trainer Hubert Millonig beim Berlin Marathon eine Zeit von 1:03:43 Stunden erzielte und damit auf Rang drei der ewigen Bestenliste des ÖLV sprang – hinter Günther Weidlinger und Michael Buchleitner. Wenige Wochen später qualifizierte er sich in Palo Alto für die Europameisterschaften in Barcelona, wo er über 10.000m das Ziel allerdings nicht erreichte.