Energiekugeln – Naschen für Läufer

Weihnachtszeit ist Nasch-Zeit. Auch Läufer dürfen besonders in dieser Zeit hin und wieder „sündigen“, um so besser, wenn es sich dabei um selbst gemachte Pralinen handelt, die dem Körper Energie für die nächste Laufrunde liefert.

© SIP
© Kneipp Verlag
Zutaten:
3 Teile Dörrpflaumen, entkernt
1 Teil getrocknete Marillen, entkernt
1 Teil getrocknete Datteln, entkernt
1/2 Teil Cranberries, getrocknet
3 Teile Haselnüsse, geröstet, gemahlen
1/2 EL Zimt, gemahlen
1/2 EL Kardamom, gemahlen
Wasser nach Bedarf
Kokosflocken, Kakaopulver, Haselnüsse

Zubereitung:

Dörrobst mit etwas Wasser in einer Küchenmaschine fein hacken, damit eine weiche, nicht zu flüssige Masse entsteht. Haselnüsse einrühren, sie sollen der Masse eine geschmeidige Festigkeit geben. Eventuell noch etwas Wasser einrühren. Zimt und Kardamom untermischen. Aus der Masse ca. 2cm große Kugeln formen. Falls die Masse zu weich ist, noch Haselnüsse untermischen. Die ganze Angelegenheit erfordert viel Fingerspitzengefühl. Die Kugeln in Kokosflocken, Kakaopulver oder gerösteten, grob gehackten Haselnüssen wälzen und zu je drei Stück verpacken.
 

Dieses Rezept entstammt aus dem Buch „Brainfood – schnelle Rezepte für mehr Energie“, welches im Laufmagazin RunUp, Ausgabe Herbst 2011, präsentiert wurde. Copyright: „Brainfood – schnelle Rezepte für mehr Energie“, Autorin Patricia Essl, Kneipp-Verlag