Murayama läuft japanischen Landesrekord

Bei einem der wenigen gut besetzten 10.000m-Läufe des Jahres auf der Bahn hatten die zahlreichen Zuschauer beim Meeting im japanischen Hachioji Grund zur Freude. Der 22-jährige Kota Murayama überquerte die Ziellinie als Dritter, verbesserte seine persönliche Bestleistung um unglaubliche 43 Sekunden und markierte einen neuen japanischen Landesrekord in einer Zeit von 27:29,69 Minuten. Auch sein Landsmann Tetsuya Yoroizaka, der nur einen Augenblick hinter Murayama ins Ziel lief, blieb deutlich unter der alten Rekordmarke von 27:35,09 Minuten von Toshinari Takaoka, die fast 15 Jahre Bestand hatte.
Das Rennen endete mit einem kenianischen Doppelsieg durch William Sitonik (27:22,12 Minuten) und Johana Maina (27:26,92).