Hattrick für Edward Cheserek

Als erstem Läufer überhaupt gelang es dem Kenianer Edward Cheserek zum dritten Mal in Folge, die prestigeträchtigen NCAA Crosslauf-Meisterschaften zu gewinnen. Der Student an der Universität von Oregon, an der auch der Österreicher Nikolaus Franzmair studiert, der sich für diese Meisterschaften nicht empfehlen konnte, setzte sich in Louisville, Kentucky, in einer Zeit von 28:46 Minuten deutlich vor dem Australier Patrick Tiernan und dem Iren Marcus O’Sullivan durch. Die Herren bestritten einen 10km-Lauf.
Bei den Damen siegte Molly Seidel von der Notre Dame University in South Bend, Indiana, in einer Zeit von 19:29 Minuten über die Distanz von sechs Kilometern vor Allie Ostrander und Dominique Scott.