iNADO suspendiert sechs Nationale Anti Doping Agenturen

Beim jährlichen Treffen der Nationalen Anti-Doping-Organisationen in Colorado Springs wird nicht nur der RUSADA, die unter staatlichen Einfluss ihre Funktion als unabhängige Kontrollbehörde jahrelang gänzlich verfehlt hat, sanktioniert. Denn gleich fünf weitere nationale Anti-Doping-Agenturen hätten nicht die von der Welt Anti Doping Agentur WADA vorgegebenen Regeln befolgt. Die nationalen Anti Doping Agenturen in Argentinien, Bolivien und Ukraine werden beschuldigt, Urin- und Blutproben in nicht WADA-akkreditierten Dopinglaboren analysiert zu haben. Die Anti Doping Agenturen von Andorra und Israel wurden ebenfalls mit sofortiger Wirkung von der iNADO suspendiert, da in diesen Ländern nicht ausreichende Anti-Doping-Regeln in Kraft sind. Die Nationalen Anti Doping Agenturen von Brasilien, Belgien, Frankreich, Griechenland, Mexiko und Spanien stehen unter genauerer Beobachtung und müssen innerhalb der kommenden vier Monate einige Auflagen erfüllen, die unter Kritik stehende kenianische NADA wurde aufgefordert, ihr Anti-Doping-Programm zu erklären. Besonders im Falle der brasilianischen NADA ist dies brisant, da im kommenden Jahr in Rio de Janeiro die Olympischen Spiele und die Paralympics stattfinden, Frankreich ist mit der Fußball-Europameisterschaft der Austragungsort des zweitgrößten Sportereignisses des kommenden Jahres und Paris mitten in der Bewerbung als Veranstalter der Olympischen Spiele 2024.
Die Welt schaut zu
„Unsere Priorität ist, dass all unsere Partner die WADA-Regeln komplett einhalten, damit saubere Athleten geschützt werden können. Die Integrität des Sports ist absolut in Gefahr, deswegen sollten keine Fehler gemacht werden. Anti-Doping war noch nie derartig im Rampenlicht wie jetzt, die Welt schaut zu, wie wir agieren“, gab WADA-Präsident Craig Reedie zu Protokill. Die WADA kann selbst keine nationalen Verbände von Wettkämpfen ausschließen, sie kann nur offiziell festhalten, dass die Nationalen Anti Doping Agenturen nicht die internationalen Regeln einhalten. Eine Suspendierung von der sportlichen Bühne muss von den Weltverbänden der jeweiligen Sportarten oder vom Internationalen Olympischen Komitee IOC ausgesprochen werden.